„Mittendrin, statt nur dabei” ...
Essen und Trinken…12987084_1696830333939099_2331125859822806799_n

gehören zusammen. Kleine Weiterbidlung in der Sternekücke mit ein paar Freunden.

 

futter1

Dazu empfehle ich einen eiskalten 2013er Riesling Sekt brut.

Oder eine Alte Rebe 2015 Riesling trocken. Prost!

20160720_200212

Als nächstes kommt Glutenfrei!?

Der Trend kommt auch nicht von Winzern, sondern aus der wahnsinnig gewordenen Lebensmittelindustrie, die unter allen möglichen Frei-von-Irgendwas-Kennzeichnungen versucht Qualität zu suggerieren. Fakt ist das seit dem Jahrgang 2015 viele Winzer ohne Probleme vegan ausbauen, weil die Kellereien es verlangen, um im Handel damit etwas mehr Marge zu erzielen.
Die Mehrkosten trägt der Produzent. Veganer Wein ist ja auch nicht negativ zu bewerten, aber die Flut an diesen Bezeichnungen innerhalb des Lebensmittelbereichs , die völlig entkoppelt sind von der tatsächlichen Qualität schon.
Grundsätzlich gilt für jedes Lebensmittel: Wenig Manipulation, wenig Zusatzstoffe gleich höhere Qualität und hoher Preis. Ist die Kennzeichnung Veganer Wein hierbei eine Hilfe für den Endverbraucher im Einzelhandel. Definitiv Nein.
Aber ich prognostiziere, dass es demnächst überall draufsteht, weil es ein Nachteil ist seinen Wein nicht als vegan zu deklarieren, weil der Verbraucher drauf angefixt worden ist.

Also Augen auf beim Eierkauf ( Veganer ausgeschlossen) und nix für ungut. Vegan kann jeder, und macht auch schon fast jeder, ob es draufsteht oder nicht.

 Ihr Weinmanufakteur

 

Vegan ist in, nicht nur auf dem Teller. Rheinland-pfälzische Winzer haben den Trend erkannt. Einer, der es ausprobiert hat, stellte schnell fest: Veganer Wein ist kein…
M.FACEBOOK.COM
Der 2015er…Je oller je doller. Alte Reben im alten Fass. Schmeckt aber trotzdem frisch.!!!#

ist seit ein paar Wochen gefüllt, und ich erwarte das sich die Weine toll entwickeln. Neben einer ausgeprägten Mineralität, zeichnen sich die trockenen Weine besonders durch ihre Cremigkeit und milde Säure aus. Die feinherben und suessen Rieslinge strotzen mit wuchtigen Aromen. 

Alles natürlich aus dem Steilhang und altem Rebenbestand.

 

Frost !DSC_0014

Endlich macht sich auch im neuen Jahr der Frost im Moseltal breit. Das sollte die Maeusepopulation etwas reduzieren.

Wetter…13.05.2014

20140516_130042Der sonnige März hat uns einen grossen Vegetationsvorsprung beschert, der allerdings nach den vergangenen verregneten und arschkalten Wochen wieder etwas zusammengeschmolzen ist. Aber nun scheint der Frühling wieder zurück zu sein. Foto:

Detzem 16.05.2014

Detzem 16.05.2014

Frohe Weihnachten…Helena

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende und die Feiertage nahen. Gestern wurde unsere Tochter Helena getauft – mit Jordanwasser und natürlich mit Moselwein. Den Liebhabern süssen Rieslingsaftes möchte ich an dieser Stelle die 2002 Riesling Auslese ans Herz legen. Ein wuchtiger Riesling mit reifen Aromen und einer leichten Karamellnote. Die erste Dekade hat dieser Wein mit Leichtigkeit genommen und schöpft jetzt erst sein ganzes Potential aus.

Im Weinberg blieb der Jahrgang  2013 problematisch bis zum Schluss, wenn auch der schöne Sommer schlimmeres verhindert hatte. Die Erträge blieben weit hinter den Erwartungen zurück und teilweise auch die Qualitäten. Orakgalbeesand . Einmal mehr zeigte sich wie wichtig doch insbesondere unsere Südhänge sind. Auch 2013 wurden in den Steillagen gute bis sehr gute Qualitäten gerntet,

Ich wünsche allen ein gesegnetes Fest und einen feuchtfröhlichen Rutsch ins Neue Jahr. Vorzugsweise mit einem Riesling Sekt Brut aus unserem Hause.